c/o Balmer-Etienne AG

Kauffmannweg 4

CH-6003 Lucerne

  • facebook IOF

© 2019 - IOF - International Olive Foundation | registered in the Commercial Register of Canton Lucerne with n° CHE-303.168.028

FÜR EINEN SICHEREN MARKT

Unabhängige Schweizer Prüfstelle für Olivenöl

ÜBER IOF

IOF - International Olive Foundation

Die IOF - International Olive Foundation ist eine unabhängige Schweizer Prüfstelle für Natives Olivenöl Extra.

Ziel der in Luzern ansässigen Stiftung ist es, den internationalen Qualitätsstandard "Extra Vergine" für Olivenöle sowie die Verbraucher von Olivenöl zu schützen.

Die Qualitätsnorm "Extra Vergine" existiert seit mehr als 50 Jahren (EU-Ratsverordnung Nr. 136/66 / EWG vom 22. September 1966). Die aufwendige Gewinnung von nativem Olivenöl extra, seine vorteilhaften Eigenschaften und seine hohe Qualität im Vergleich zu anderen Speiseölen machen "Extra Vergine" zu einem sehr wertvollen und daher auch teuren Produkt. Olivenöl - insbesondere die erste Güteklasse "Extra Vergine" wird jedoch häufig mit Olivenölen von geringerer Qualität vermischt, oder sogar mit Ölen verfälscht, die aus billigen Früchten oder Samen hergestellt werden, um Gewinne zu steigern oder Verluste auszugleichen. Infolgedessen entsprechen viele der von Verbrauchern gekauften Olivenöle nicht den festgelegten gesetzlichen Standards, obwohl sie als "Extra Vergine" gekennzeichnet sind. Dies ist ein weltweiter Trend: Olivenöl gilt heute als eines der am meisten gefälschten Lebensmittel der Welt.

 

Eine umfassende akademische Studie über Lebensmittelbetrug über einen Zeitraum von 30 Jahren, welche im Journal of Food Science publiziert wurde, hat gezeigt, dass Olivenöl in wissenschaftlichen Artikeln von 1980 bis 2010 das am häufigsten genannte ge- und verfälschte Lebensmittel ist. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

 

Auf der einen Seite haben Betrugsaktivitäten drastische finanzielle Auswirkungen, die die Olivenöl produzierenden Länder und insbesondere deren Olivenbauern betreffen, aber es gibt auch ernsthafte damit verbundene Gesundheits- und Verbraucherschutzbedenken. Obwohl diese Problemstellung längst bekannt ist, sind die zuständigen nationalen Verwaltungen und Behörden noch nicht bereit, angemessene umfassende rechtliche Maßnahmen zu ergreifen, um betrügerische Aktivitäten auf dem Olivenölmarkt rigoros zu stoppen und somit swohl die Konsumenten als auch die Erzeuger von Olivenöl zu schützen. Eine zusätzliche Zuspitzung erfährt das Problem durch die Tatsache, dass viele Verbraucher nicht wissen, wie echtes natives Olivenöl extra riecht und schmeckt, und wohl oder übel akzeptieren, dass das, was ihnen als natives Olivenöl extra angeboten und verkauft wird, tatsächlich nicht von erster Güterklasse ist. Sie sind klassische Betrugsopfer.

IOF wurde gegründet, um die uneingeschränkte Einhaltung des Qualitätsstandards "Extra Vergine" (EU; Codex Alimentarius; Schweiz usw.) zu gewährleisten. Darüber hinaus hat sie aber auch weitere Traktanden in ihrer Agenda: Förderung von hervorragenden nativen Olivenölen sowie Schutz und Aufklärung der Verbraucher. Um diese Ziele zu erreichen, hat IOF ein interdisziplinäres Team von hoch angesehenen Olivenölexperten zusammengestellt und zusammen mit ihnen strenge Verfahren zur Identifizierung von Olivenölen von echter Extra-Vergine-Qualität eingeführt.

Unterstützen auch Sie den Auftrag von IOF - International Olive Foundation. Wir danken Ihnen herzlich dafür.

Silvan Brun

Präsident des Stiftungsrates

 

DAS IOF-SIEGEL

Der Zweck des IOF-Qualitätsgarantie-Siegels

Das IOF-Qualitätsgarantiesiegel zertifiziert Olivenöle von echter extra nativer Qualität. Es wird auf Antrag für Olivenöle vergeben, die den neuesten IOF-Standard für Olivenölqualität und -authentizität erfüllen, wodurch Olivenölkonsumenten die Garantie erhalten, dass es sich bei dem Olivenöl um ein natives Olivenöl extra von höchster Qualität handelt.